© Cie Eco
© Cie Eco
© Cie Eco
© Cie Eco

Archipel (Archipelago)

Emilio Calcagno, Compagine Eco (F)

Tags
Produktionsleitung und Gastspielmanagement
Tanz

Archipel (Archipelago) ist eine choreografische Installation, die herausragende Figuren aus der Geschichte des Comics (Lucky Luke, Mafalda, Snoopy, Little Nemo, Krazy Kat, Bécassine) in verschiedenen belebten Kasten (eine Figur pro Kaste) vorstellt. Diese Installation bietet durch den Körper und den Tanz eine Beschäftigung mit der Kunst des Comics an. Es ist eine Herausforderung, der sich der Choreograf Emilio Calcagno in Zusammenarbeit mit zeitgenössischen Comiczeichnern (Jérôme Mulot et Florent Ruppert, Isabelle Pralong, Michelangelo Setola, Tim Dinter, François Ayroles, Frédéric Poincelet) stellt. Die Comiczeichner sind eingeladen, eine erneute zeitgenössische Darstellung dieser Figuren zu schaffen, ihre gemeinsamen Charakteristika zu fassen, sie neu zu interpretieren, ohne in den Pastiche hineinzufallen.
Der Tanz nimmt diese Antihelden zusammen, die uns berühren und uns amüsieren mit ihren Füßen, die zu groß sind und ihren Nasen, die zu lang sind sowie mit ihrem irrealen Körper, der alle Bewegungen (un)möglich macht.
Das Publikum kann frei durch die Installation wandern. Jeder entdeckt die Figuren wieder, fährt zwischen diesen bunten Inseln herum, macht kleine Pausen, um in seine eigene Fantasiewelt abzutreiben.

Ein Projekt von BDanse. BDanse mischt den Comicstrip und den Tanz: diese beiden Kunstformen haben gemeinsame Eigenschaften, wie die Einrichtung des Raumes, die Erzählkunst, der Ausdruck eines Gefühl mit einem Strich, einer Bewegung. Beide inszenieren den Ausdruck des Körpers mit einer Bewegung. Strich und Körper mischen sich in dem Projekt BDanse, um das, was auf dem Papier existiert, zu verkörpern. Das Ziel von BDanse ist nicht nur eine künstlerische Zusammenarbeit mit einem Autor, sondern auch die Umsetzung seiner persönlichen und graphischen Welt durch den Tanz.

Archipel (Archipelago)
6 Kasten – 6 Figuren aus Comics – 6 europäische Comiczeichner – 6 Tänzer
• Lucky Luke (1946) von René Goscinny, neu interpretiert von Jérôme Mulot und Florent Ruppert (F)
• Mafalda (1964) von Quino, neu interpretiert von Isabelle Pralong (CH)
• Snoopy (1950) von Charles M. Schulz, neu interpretiert von Michelangelo Setola (I)
• Little Nemo (1905) von Winsor McKay, neu interpretiert von Tim Dinter (D)
• Krazy Kat (1913) von George Herriman, neu interpretiert von François Ayroles (F)
• Bécassine (1905) von Pinchon, neu interpretiert von Frédéric Poincelet (F)

Mitwirkende

Konzept, Choreographie
Emilio Calcagno
Performers
Yulia Zhabina, Lucky Luke
Hoang Viet Nguyen, Krazy Kat
Nicolas Sannier, Little Nemo
Bühnenbild
Tommy Trzaskus
Sound Design
Julien Carillo
Gastspielmanagement
Catherine Launay
Produktion
Compagnie Eco (F)
Koproduktion
La Faïencerie – Théâtre de Creil - Scène conventionnée pour les écritures d’aujourd’hui (F)
La Ferme du Buisson – Scène nationale de Marne la Vallée (F)
Mit freundlicher Unterstützung
Conseil Général de l'Oise (F)
Conseil Régional de Picardie (F)
DRAC (Direction Régionale des Affaires Culturelles) Picardie (F)
Fondation BNP Paribas (F)

Aufführungen

2010
Centre International de la Bande Dessinée et de l'Image (CIBDI) im Rahmen von Festival de la Bande Dessinée, Angoulême (F)
La Faïencerie, Théâtre de Creil (F)

Videos

Hier gibt es einen Video-Ausschnitt von Lucky Luke.
Hier gibt es einen Video-Ausschnitt von Archipel von Ambarish Manepalli.

Weitere Projekte